Wissenswertes

Symtome sind nicht die Krankheit....
Sie sind nur Ausdruck dafür, dass etwas im Ungleichgewicht ist. Manche Symptome zeigen sich direkt an der Stelle, an der etwas nicht in Ordnung ist. Es gibt aber auch Symtome, die nicht unmittelbar mit der Stelle, an der sie auftreten, etwas zu haben. Wer die Zusammen- hänge im Körper kennt, kann jedoch die Ursache finden.
Z.B. kann Juckreiz auf Parasiten, wie Flöhe oder Milben, hinweisen, aber auch auf eine Futterunverträglichkeit.
Die Symptome können durch eine Überlastung der Leber entstehen. Diese nimmt sich dann die Haut, als größtes Organ des Körpers, zu Hilfe. An den entferntesten Stellen werden die Gifte abgelagert, die durch die Haut ausgeschleust werden sollen. Pfoten, Bauch, Schwanzansatz, Ohren, Maul. Beim Pferd sind es die typischen Ekzemerstellen.
Die Haut reagiert darauf mit Juckreiz.
Die Tiere kratzen oder scheuern sich. Es gibt offene Wunden, die sich wiederum sekundär entzünden, bzw. für Fliegen, Bremsen und Steckmücken ein Leckerbissen sind. Symptom Ekzem.

Wenn Sie dazu Fragen haben, berate ich Sie gerne.

Hinweis: Meine Ausführungen beruhen auf meinen eigenen Erfahrungen und gesammelten Informationen. Damit möchte ich Sie über, oft saisonbedingte, natürliche Vorgänge aufmerksam machen, bei denen wir unsere Tiere unterstützen können, um ihnen, wenn der Körper auf Hochtouren arbeitet, zu helfen.

Sollte Ihr Tier Symptome aufweisen, die sie beunruhigen, wenden Sie sich bitte an einen Tierarzt Ihres Vertrauens.